Lexikon

LIGHT-LEXIKON (DARK+NEO+MAGIC)

von Alexander Prets und Andreas Leder


Adda - Ferronin, die sich auf Entführungen spezialisiert hat.
oben
Aktion Heusenstamm - benannt nach einem klugen und tapferen WIDDER (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) der ersten Stunde. Diese Aktion diente zur Befreiung von Moran von Tyson.
oben
Aliquatro - ein junger Topsider, der an Bord der KAMPANUGA auf Derek Calbur trifft und mit ihm zusammen an der Aktion Heusenstamm teilnimmt. Bei dieser Aktion opfert er sich, um Moran von Tyson die Flucht zu ermöglichen.
oben
Amanda - Prinzessin der Traumkonstante; wurde durch Piet Boulowsky nach tausenden von Jahren wiedererweckt. Amanda lag in der Kälteschlafkammer eines Turmes, der sich in die Unendlichkeit zu erstrecken schien. Bei ihrer Erweckung wurde das Riesenbauwerk zerstört. Sie ist die Trägerin der Ewigen Geheimnisse, die ihr Vater, der letzte Kämpfer des Lichts, an sie weiter gab.
Ihre Blicke wirken auf andere stechend, sie trägt lange, dunkle Haare. Gekleidet ist sie in einer bunten Lederjacke, verziert mit vielen Nieten und Spangen, sowie in einer langen, dunklen, unten völlig ausgefransten Hose, dazu trägt sie Sandalen.
oben
Aphrangar - zu Zeiten der Cantaro-Herrschaft das einzige elitäre Offiziers-Ausbildungzentrum, das die alten arkonidischen Tugenden hochhält.
oben
Aralon - 4. Planet des Kesnar-Systems, Heimat der kosmischen Ärzte. (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON)
oben
Arkon-3-BW-Reihe – Kugelraumer von 250 Metern Durchmesser, der als Ausbildungsschiff zukünftiger Kampfpiloten dient. Kann als Trägerschiff von Arkonjägern eingesetzt werden.
oben
ASTA - Sitz der Forschungsstation, die der Ara Bahu errichten ließ.
oben
Badrono – tyrannischer Herrscher über den Kontinent Euchapa. Er ist als Hüter des Kultes der Seelenfarbe Purpur immer darauf aus, seine Macht zu vergrößern.
oben
Bahu - siebzigjähriger, dürrer Ara, der bereit ist, für jeden Zweck alle legalen und illegalen Mittel einzusetzen. Als junger Arzt hat er mehrmals Patienten während unerlaubter Experimente in Gefahr gebracht, was ihm den Entzug des Jus Practicandi einbrachte. Diese Entscheidung konnte er weder verstehen noch akzeptieren, so dass er sich beleidigt in die Forschung zurückzog. Hier machte er sich auf dem Gebiet der Psionik und Psychologie einen Namen, besonders im Bereich der Traumforschung. Im Jahre 1175 NGZ begann er das Konzept der Traumkonstante zu entwickeln, in der seiner Meinung nach ES zu finden wäre. Zuvor errichtete er auf ASTA aus eigenen Mitteln eine Forschungsstation, weil er behördlich gezwungen worden war, seine Untersuchungen auf Aralon einzustellen. Er stellte Versuche mit paranormal Begabten, Paratau (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON), Howalgoniumkolytern und Nakken (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) an. Nachdem er die Traumkonstante 1180 NGZ lokalisiert hatte und eine erste Versuchsperson starb, ließ er den parasensiblen Piet Boulowsky entführen, um erneut jemanden in die Traumkonstante zu schicken.
oben
Boulowsky, Patrick - ist der terranische Vater Piet Boulowskys. Er begibt sich oft gemeinsam mit seiner Frau Dela von Zoltral auf Dschungelexpeditionen.
oben 

Boulowsky, Piet - ist der siebzehnjährige paranormal begabte Sohn des Terraners Patrick Boulowsky und der Arkonidin Dela von Zoltral. Er hasst seinen vollen Vornamen Pieter, trinkt gerne Telko und ist in alle Arten von Tieren vernarrt. Im Alter von 14 Jahren hatte er seinen ersten heimlichen Rausch mit nachfolgendem Kater. Gerade Blue Jeans und Cowboystiefel trägt er besonders gerne, da er damit seinen Onkel Argon von Zoltral ärgert, der aus ihm einen Arkoniden machen will.
Schon als Kleinkind zeigte sich bei Piet eine latente psionische Begabung, die medizinische Gutachten als eine gewisse Überraumsensibilität bezeichnen. In SCHANGRILA gilt der Junge als der lang erwartete Kämpfer des Lichts.
oben
Brai, Tala - Oxtornerin und Syntronikexpertin, die im Bereich der Datenbankspionage tätig ist. Die oft von Sasa von Tyson bewunderte Gegenspielerin ist skrupellos, zeigt aber überragendes Können und Ausdauer in ihren Arbeiten. Doch gilt Tala als egoistisch und intolerant. Auch ist sie bereit, für ihren Vorteil über Leichen zu gehen, was sie somit zum ethischen Gegenstück Sasa von Tysons macht.
Sie arbeitet sehr oft mit dem Blue Türy 'Ling und der Ferronin Adda zusammen. Dieses Kleeblatt entführte im Auftrag des Ara Bahu Piet Boulowsky. Die Entführung Piets war Tala Brais erste solche Aktion.
oben
Calbur, Derek - terrastämmiger Biotechniker und alter Freund Moran von Tysons. Er wird benutzt, um Sasa von Tyson in eine ausgeklügelte Falle zu locken, um wiederum des Oberhauptes der WIDDER (Pfeil-RechtsPR-LEXIKON) habhaft zu werden.
oben
Chao - sind hamsterähnliche Wesen, die känguruähnliche Sprünge ausführen. Sie weisen eine Affinität zu fünfdimensionalen Effekten auf und haben vielleicht sogar selbst paranormale Begabungen. Sie gelten im allgemeinen als putzige Wesen. Man sagt ihnen nach, dass sie Howalgonium (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) aufspüren können.
oben 

Earphone - Schaltung - beliebteste Methode, um Lauschern keine Mithörgelegenheit zu geben. Dabei entstehen Akustiksignale direkt in den am Ohr befestigten Minilautsprechern. Diese Technik ist aber erst durch die Siganesen (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) möglich geworden.
oben
ESKALIBUR - ist ein geheimnisvolles Überwesen in SCHANGRILA, das sich gerne in der Gestalt eines alten, bärtigen Mannes zeigt, dem ein kurioser Humor zu eigen ist.
oben
ETARA VII - eine Stützpunktwelt der WIDDER (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON), die als 7. Planet die Sonne EX-0823-M 55-211 umkreist.
oben 

FELSEN DER EWIGKEIT - mysteriöser Ort in SCHANGRILA. Er gilt als Anziehungsort für Kämpfer des Lichts, wo diese Hilfe empfangen können. Denn auf diesem Felsplateau erscheint Levi, der Bote ESKALIBURS.
oben
Fliegende Teufel - sind insektoide, libellenartige Flugwesen mit Chitinpanzer, die ein Piranhagebiss haben, und von einem Tolkin suggestiv gesteuert werden.
oben 

Glubschauge - Informant Sasa von Tysons auf Thorst. Dieses glitschige Wesen mit einer grünen Hautfarbe gleicht einer überdimensionalen Kaulquappe mit einer Unzahl von riesigen, lauernden Stielaugen.
oben
GÖTTERWELT - der Name eines Vergnügungsraumschiffes, dessen Besitzer Zal Ta Op ist.
oben 

HANSI - ist der Name des Bordsyntrons der THORA-7, so benannt, weil Sasa von Tyson für die Hanse (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) arbeitet. Die extrovertierte Programmierung des vorlauten Syntrons stammt noch von einem humorvollen Vorbesitzer, der ebenfalls für die HANSE (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) arbeitete.
oben 

“Irgend etwas ist faul auf Wanderer.“ - ein terranisches Sprichwort, entstanden durch die Kontakte der Terraner zur Superintelligenz ES.
oben 

KAMPANUGA - robotgesteuertes Frachtschiff, mit dem Derek Calbur von Arkon (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) entflieht. An Bord trifft er den jungen Topsider Aliquatro.
oben
Kesnar - Sonne des Heimatsystems der Aras (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON).
oben
Konstantenschock - dieser tritt beim Übergang in die Traumkonstante auf. Er greift sowohl die Physis als auch die Psyche des Realkörpers an, wenn der Astralleib diesen verlässt oder betritt. Als Symptome werden Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe, staubtrockener Mund und Stechen in den Rippen genannt.
oben 

Meister Lal - ist der Ausbilder von Sasa von Tyson, Argon von Zoltral und Dela von Zoltral.
oben
Lethos, Tengri - Hüter des Lichts (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON), entstammt der Rasse der Hathor.
oben
Levi - ist der Bote ESKALIBURS. Der Name dürfte als Abkürzung vom Wort Levitation herrühren. Die stets über dem Boden schwebende, leuchtende und goldfarbene Gestalt ist von humanoider Form, und erscheint mit verschränkten Beinen in entspannter Haltung. Das Geschlecht Levis ist nicht eindeutig zu bestimmen, und erinnert an jene Art androgyner Kunstwesen, die als Boten für Kosmokraten und Superintelligenzen arbeiten. Die goldfarbene Haut ist kahl, so dass gerade deswegen das feingeschnittene Gesicht sehr anziehend wirkt. Der asketische Körper strahlt einen Hauch von Erhabenheit aus, die Gesichtszüge zeigen Weisheit und Sensibilität.
oben 

Lyastra – erfolgreiche Gladiatorin, 21 Jahre alt, als Kind verschleppt und bei den Skaltiten aufgewachsen, wurde sie zur unbesiegbaren Athletin. In ihren letzten Kampf gegen zwei riesengroße Sumpfechsen platzt der nach Rache gierende Quaury. Er ist es, der die Echsen tötet. Lyastra nutzt die Gunst der Stunde und heizt den Gefühlen der Zuseher so sehr ein, dass sich diese auf den Badrono stürzen und dieser durch das Schwert der Gladiatorin zu Tode kommt.
oben

Mahaut - ist ein Zwerghaluter von 120 cm Größe, der sich als Diener des Kämpfers des Lichts bezeichnet. Er gibt diesen Namen an, weil alle Diener in SCHANGRILA so heißen.
oben
Mara - Bahus Tochter, die den unethischen Versuchen ihres Vaters nicht mehr zusehen konnte, und dafür verantwortlich war, dass ihr Vater Aralon verlassen musste.
oben
MELZ - Multi-Entfaltungs-Langzeit-Zerstörer, ein Programm der cantarischen Genzüchter, um ein effektives, destruktives und letales biogenetisches Geschöpf zu kreieren, einen sogenannten biogenetischen Cyborg. Ironischerweise sah man als Vorbild für die Erscheinungsgestalt ein Wesen aus der terranischen Literatur, das Shoggote genannt wird. Die Versuchsreihe schlug fehl, alle Exemplare landeten als Genmüll auf der Oberfläche Muskals, dem Planeten, der die Hauptwelt zur Erzeugung von MELZ-Wesen war.
oben
Muun, Africa - eine der legendärsten terranischen Streiterinnen in Diensten der WIDDER (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON). Sie fiel nicht nur durch eine hohe Erfolgsquote auf, sondern auch in ihrem äußeren Erscheinungsbild. Braune, gehetzt wirkende Augen in einem durchschnittlichen Gesicht durchdrangen denjenigen, der ihre bizarre Kopffrisur musterte. Sie hatte den Kopf in verschiedene Bereiche geteilt und die Haare unterschiedlich gestylt. Ihr blasser Teint unterstrich die stets sachliche Erscheinung. Obwohl die unterdimensionierte Nase etwas Neckisches vermittelte, betonten die schmalen Lippen doch ihren ernsten Charakter. Allein die enganliegenden Ohren lassen vermuten, dass sie sich einmal einem schönheitschirurgischen Eingriffes unterzogen hat. Viele bedauerten ihr Ableben im Fall Moran von Tyson.
oben
MUSKAL - einer der vielen Genzuchtplaneten der Cantaro. (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON). Dieser Planet unter der Leitung eines Swoon spielt eine tragende Rolle im Plan der Cantaro um Moran von Tyson, mit dem man ROMULUS (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) gefangen nehmen will. MUSKAL umkreist eine Doppelsonne gleichen Namens als dritter Planet.
oben 

Neo – Formwandlerin, weiblich, telepathisch begabt, unsichtbar für menschliche oder arkonidische Augen. Sie ist die wahre Mörderin der Familie von Quaury, dem xenexxischen Kämpfer. Neo beabsichtigt mit Hilfe der NEXTRA über die Milchstraße zu herrschen. Ihr derzeitiger Aufenthalt ist die Seelenfarbe Purpur.
oben 
NEXTRA – die heilige Waffe der Astituruuh, ist ein quasi lebendes Instrument, das wie ein einfach gearbeitetes Armband aussieht. Die NEXTRA kann nur von ihrem rechtmäßigen Besitzer angewendet werden, sie passt sich ihrem Träger automatisch an und wird Bestandteil seines Körpers. Entsprechend den Überlieferungen ist sie eine ultimate Waffe.
oben 

Oglalla - die letzte aus dem Geschlecht der Astituruuh, fünf Meter langes insektoides Wesen mit großen, furchterregenden Greifscheren, die auch für feinmechanische Tätigkeiten verwendet werden können. Der Körper wird von außen liegenden Knochenplatten geschützt. Sie fühlt sich tief in der Schuld von Quaury, weil er ihr das Leben gerettet hat.
oben 
Olymp - (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) Hauptwelt der Freihändler, rotiert in 28,6 Stunden um Boscyks Stern (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON).
oben

Quaury – erfahrener Kämpfer vom Planeten Xenexx. Quallenförmiger, kopfloser und ca. 3,5 Meter hoher Körper, am oberen Ende ein Kranz mit tentakelähnlichen Armen beträchtlicher Kraft. Er rettete Oglalla vor vielen Jahren das Leben und garantierte so das Überleben ihrer Spezies. Seine Jagd nach Argon von Zoltral, um Rache zu üben, wirkt fast schon wie Besessenheit. Aufgrund einer Intrige glaubt er, dass Argon von Zoltral der Mörder seiner ganzen Familie ist.
oben

SCHANGRILA - jenes Land, in dem Piet Boulowsky erwacht. Um zu einem Ort in jenem Land zu gelangen, genügt es, an diesen zu denken.
oben
Seelenfarbe Purpur – uralte Hinterlassenschaft und Station der höheren kosmischen Mächte; ein steinern wirkender Monolith, der in der Hauptstadt des Kontinents Euchapa steht. Um ihn herum wurde seit Jahrhunderten die Stadt erbaut, er gilt als zentrales religiöses Symbol.
oben
Sidi - eine der intensivsten Liebeserfahrungen Derek Calburs, obwohl sie eine Androidin ist, die allerdings einer speziellen Bauserie entstammt, der man eigens solche Eigenschaften verliehen hat. Sie verkörpert die perfekte Weiblichkeit, vermittelt Geborgenheit und jedermann Aufmerksamkeit. Sie erscheint jedem als idealer Lebenspartner, so dass jeder Mann sich sofort in sie verliebt. Auch Frauen fühlen sich zu ihr hingezogen. In den Wirren um Aktion Heusenstamm wurde sie zerstört.
oben
Skaltiten – die überlebenden Rebellen gegen den Badrono und den Kult der Seelenfarbe Purpur verstecken sich in den verstrahlten Skaltitminen des Antagongebirges. Harte Entbehrung und ständige Verfolgung haben aus der bunt zusammengewürfelten Flüchtlingsschar eine Gemeinschaft physisch und mental außerordentlich widerstandsfähiger und zugleich todesmutiger Überlebenskünstler gemacht.
oben
Sly - Name des SERUN-Syntrons Sasa von Tysons.
oben
STALHOF - (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) legendäres Planungshauptquartier der Kosmischen Hanse im Inneren Lunas (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON)
oben

THORA-7 - hinter der verlotterten Fassade einer alten, 30 Meter durchmessenden Space-Jet verbirgt sich modernste Hightech. Sasa von Tyson hatte damit schon oft den Überraschungseffekt auf ihrer Seite. In der Kabine Sasas von Tysons befinden sich zahlreiche bunte Pflanzen, aus der gesamten Milchstraße stammend, so dass viele Besucher scherzhaft meinen, es handele sich um den Garten Eden.
oben
Thorst - einer der wenigen Planeten, über die die Hanse keine Informationen verfügt. Daher gilt Thorst als idealer Ort, Spuren zu verwischen, zwielichtige Kontakte zu knüpfen, etc. Thorst ist eine Anlaufstelle für Piraten, Schmuggler und sonstige dubiose Gestalten, die sich in zweifelhafter Tätigkeit üben.
oben
Tolkin – die eigentlich unintelligenten Tolkins sehen wie eine Mischung aus Strauch, Schmetterling und Blumenvase aus. Als Flugwesen schweben sie meist in einer Höhe zwischen 20 Zentimetern und 3 Metern über den Boden. Dabei stehen sie still, weil der Körper nicht durch die beiden schmetterlingsartigen Flügel, die links und rechts vom stielartigen Rumpf abstehen, getragen wird, sondern von mit leichten Gasen gefüllten Ballonblasen im Inneren des riesigen fladenförmigen Kopfes, der am oberen Ende eines stabförmigen Rumpfes sitzt. Am unteren Ende des stielartigen Körpers sind filigrane Tentakel befestigt, die dem Boden entgegen zu streben scheinen, ohne ihn jemals wirklich zu berühren. Der riesige Kopf ist der Hauptbestandteil des Wesens und macht etwa 70 % der gesamten Körpermasse aus. Auf dem Schädel selbst sitzen kleine, strauchartige Fühler.
Intelligente und gefährliche Kämpfer werden die Tolkin erst durch die Symbiose mit kleinen, 3 cm durchmessenden, schleimballartigen Wesen, die in den Hohlräumen der Tellerköpfe leben. Der große Wirtskörper alleine neigt nicht zu Aggressionen, dafür zeigen die kleinen Mitbewohner um so mehr ein großes Machtstreben. Einige dieser symbiotischen Wesen sind aufgrund ihrer hohen Intelligenz Strategen, andere sind suggestiv bzw. hypnotisch begabt, so dass sie die Fliegenden Teufel steuern, und Dritte ähneln kleinen, blauen Tennisbällen, die aufgrund ihrer telekinetischen Fähigkeiten als fliegende Jäger eingesetzt werden.
oben
Trade City - ist die Hauptstadt der Feihandelswelt Olymp. (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON).
oben
Traumkonstante - ist jene Konstante, in der die Träume der Lebensformen der 4. Dimensionen sich zu verknüpfen scheinen und in der geistige Wesen wie ES sich Zuhause fühlen. Außerdem weist sie einen Realitätsbezug zum Standarduniversum auf. Sie gilt als Spielplatz der Superintelligenzen, auf dem jene mit Traumfiguren wie bei einem Schachspiel agieren. Die Traumkonstante zeigt strukturelle Ähnlichkeiten mit der TIEFE (Pfeil-Rechts PR - LEXIKON), da auch sie zwischen den Dimensionen eingebettet liegt. Erstaunlicherweise haben Nakken (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) keinen Zugang zur Traumkonstante, obwohl sie den Hyperraum ihr Zuhause nennen. Eine Begründung hierfür ist, dass in der Traumkonstante ähnliche Naturgesetze wie im Standarduniversum gelten, so dass nur 'Zwitter' die Traumkonstante erreichen können, d.h. Personen, die sowohl paranormal begabt, als auch fähig zum Träumen sind. Beim Übergang in die Traumkonstante erleiden solche Personen den so genannten Konstantenschock. Mittels Paratauprojektoren (Paratau Pfeil-RechtsPR-LEXIKON) wird man im bewusstlosen Zustand (herbeigeführt durch schwere Betäubungsmittel) in die Traumkonstante versetzt. Dabei muss der Körper in der Idealtemperatur von 28 Grad Celsius gehalten werden. Gehirnwäsche und Hypnose sollten nicht eingesetzt werden, da dies unerwünschte mentale Beeinträchtigungen nach sich zieht. Nach den Ereignissen um Piet Boulowsky wird die Position der Traumkonstante durch ESKALIBUR so verändert, dass sie unerreichbar wird.
oben
Türy 'Ling - ein Schmuggler und Pilot aus dem Volk der Blues.
oben
Tyson, Moran von - begnadeter Genetiker, der trotz seines hohen Alters bis 1141 NGZ in den Diensten der Cantaro stand. Er ist der Vater von Sasa von Tyson. Als Moran von Tysons geheime Umtriebe gegen das SYSTEM aufgedeckt werden, benutzen ihn die Cantaro, die Machthaber der Galaxis, um ROMULUS (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON), den geheimnisvollen Anführer der WIDDER (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) in eine Falle zu locken. Der Plan schlägt jedoch fehl, und er findet dabei den Tod.
oben
Tyson, Sasa von - eine kleine, zierliche Arkonidin, die im Jahre 1141 NGZ auf Arkon, gerade mal 16 Jahren alt, eine Ausbildung als Kampfpilotin in Aphrangar erhält. Sie trägt ihr weißes, seidiges Haar schulterlang, was ihren aristokratisch wirkenden Kopf vorteilhaft betont. Für ihren Ausbilder, Meister Lal, gilt Sasa als Beste ihres Jahrganges, bevor sie die Ausbildung abrupt abbricht, um ihren Vater zu finden. Das führt dazu, dass sie sich der Widerstandsorganisation WIDDER (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) anschließt. Ihre Erfahrungen während dieser Zeit machen sie später zu einer wertvollen Krisenspezialistin der Kosmischen Hanse (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON). In den folgenden Jahren übte sie nur mehr eine Monitorfunktion (= Beobachtung am aktuellen Schauplatz) aus, um Krisenherde im Auftrag der Hanse zu beurteilen. Im HUMANIDROM (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) geht sie praktisch ein und aus. Sasas Charakter ist geprägt von Solidarität mit Schwächeren und Toleranz gegenüber fremden Kulturen. Unvorsichtigkeit empfindet sie als Todsünde. Sie mag Piet Boulowsky, weil er von der positiven Zusammengehörigkeit der Völker (hier Terraner und Arkoniden) zeugt, ein lebendes Zeichen von Frieden.
oben 

XIAO - typischer Arkonjäger. Dieser wurde in einer Simulation von Sasa von Tyson verwendet.
oben 

Yoran, Menahem - ein rothaariger, breit und bullig gebauter Terraner, der stets von einem eiförmigen Roboter begleitet wird. Bei den WIDDERN war er Africa Muuns Vorgesetzter.
 

Zal Ta Op - ein Mann, der sich stets mit den Mächtigen zu arrangieren weiß und die Fähigkeit hat, mit einem Minimum an Aufwand ein optimales Ergebnis zu erzielen. Manche bezeichnen diese Charaktereigenschaft als Faulheit. Trotzdem er den Freuden des Lebens frönt, erledigt er immer wieder Aufträge für die WIDDER (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON).
oben
Zita - im Jahre 1184 NGZ die tatendurstige Assistentin Sasa von Tysons.
oben
Zoltral, Argon von - erhielt im Aphrangar auf Arkon im Jahre 1141 NGZ eine Ausbildung als Systemanalytiker. Zusammen mit seiner Schwester Dela von Zoltral sind sie Klassenkameraden von Sasa von Tyson. Sie entstammen der Zoltral-Linie, jener alten, traditionsreichen Familie auf Arkon, aus der auch Thora (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON) stammt. Ebenso wie Sasa ging auch Argon von Zoltral zur Kosmischen Hanse (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON), blieb aber im Verwaltungsapparat. Der arkonidische Onkel Piet Boulowskys und einziger Bruder Dela von Zoltrals ist ein sportlicher und meist zurückhaltender Arkonide mit weißem, vollem Haar. In der Zeit um 1184 NGZ ist er Hansemanager auf Olymp (Pfeil-Rechts PR-LEXIKON). Seinen Haussyntron nennt er vorzugsweise Synnie.
oben
Zoltral, Dela von - arkonidische Mutter Piet Boulowskys. Zusammen mit ihrem Ehemann Patrick Boulowsky unternimmt sie gerne Dschungelexpeditionen. Gemeinsam mit ihrem Bruder Argon von Zoltral und Sasa von Tyson besuchte sie das Aphrangar. Ihr Spitzname ist HERA, aufgrund ihrer Erfolge als Jägerin. Hobbymäßig betreibt sie Fährtensuche und Tierpsychologie.